Dienstag, 10. Juli 2012

Zurück

Auch heute morgen ist der Wetter nicht überzeugend, bedeckt, windig und immer wieder Regenschauer. Also fahren wir auf den dirketen Weg nach Hause, langweilig nur Autobahn.
Zwischendurch immer mal wider heftige Regenschauer aber immerhin kein Dauerregen

video


Strecke 360 Km

Montag, 9. Juli 2012

Wir schlafen unter der Brücke

Leider konnten wir nicht mehr in Halmstad bleiben, die Hütte ist schon anderweitig vermietet. Weil das  Wetter nirgends in südschweden wirklich richtig gut sein soll, fahren wir nach Dänemark zurück. Die Fahrt ist recht langweilig,fast nur Autobahn. Zum Glück auch bis auf einer Schauer trocken. Am Fuß der Storebeltbrücke finden wir eine Hütte, leider stürmt und regnet es jetzt,werden morgen wohl nach Hause fahren.



Über / unter dem Öresund
video


Strecke 295 Km



Sonntag, 8. Juli 2012

Küstenwechsel

Wir haben heute die Küste gewechselt, von der östlichen zur westlichen Seite von Schweden. Bei Sonnenschein gestartet, aber nach 30km hatte uns der Regen mal wieder eingeholt. Im laufe des Tages wurde das Wetter dann allerdings wieder besser so dass wir den Campingplatz bei Halmstad bei strahlenden Sonnenschein erreichen. Nach dem auspacken gehen wir deshalb an den Sandstrand und nehmen ein Bad in der Ostsee. Danach ausgiebiges Sonnenbaden. Den Abend werden wir auf der Terrasse vor der Hütte ausklingen lassen.



Strecke 280 Km

Samstag, 7. Juli 2012

Filmchen

video

video

Auf Öland

Heute haben wir den Tag auf Öland verbracht. Nach einem üppigen Frühstück mit Brötchen und gekochten Eiern und Kaffee satt vor der Hüte starten wir zu unserer Besichtigungstour. Es ist richtig schön warm ca. 23° obwohl es mehr oder weniger bedeckt ist. Unser erstes Ziel ist der Burgruine von Borgholm. Diese begehen wir ausgiebig obwohl es inzwischen noch wärmer geworden ist und uns in den Motorradklamotten richtig warm wird  (erspart den Saunagang). Dann geht es weiter zur Nordspitze von Öland, hier besichtigen wir den "langen Erik". Den Aufsteig auf den Leuchtturm ersparen wir uns angesichts der Temperaturen. danach geht es zurück zu unserer Hütte. Lieder ist die gesamte Strecke mit viel Verkehr verbunden, denn es scheint als hätten alle Schweden Ferien und würden diese auf Öland verbringen.  Jetzt sitzen wir vor unserer Hütte und werden gleich den Grill anschmeissen.


Strecke 167 Km




Freitag, 6. Juli 2012

Von Eskilstuna nach Öland

Heute sind wir die knapp 400 Km nach Öland gefahren, denn hier soll das Wetter jetzt auch besser werden. Unterrwegs hat es leider hin und wieder mal geregnet, aber nicht so viel, das es ernsthafte Feuchtigkeitsprobleme gehabt hätten. Ansonsten sind die Fahrten in Schweden mehr oder weniger ereignislos, weil es meistens geradeaus geht. Unterwegs sind wir noch bei einem MD eingekehrt und haben und den Bauch vollgerschlagen. Hier auf Öland haben wir eine Hütte auf einem der größten Campingplätze der Insel, wir bleiben hier auf jeden Fall 2 Tage, so dass wir uns morgen die Insel bei hoffentlich guten Wetter in Ruhe anschauen können.


Strecke 397 Km


Donnerstag, 5. Juli 2012

Von Sandarne nach Eskilstuna

Bei guten Wetter ging es heute wieder in Richtung Süden. Das erste Stück auf kleineren Strassen, danach dann auf den hauptstrassen und Autobahnen. Nicht besonders spannend. Der erste campingplatz hatte auch eine freie Hütte. Leider reicht das wlan nicht bis zu dieser Hütte, deshalb Kurzfassung vom Handy



Strecke 275 Km

Mittwoch, 4. Juli 2012

Von Mora nach Sandarne (am 3.7.2012)

Für diese Fahrt haben wir Sonne gebucht, und bekommen diese auch. Bei schönen Sonnenschein und angenehmer Temperatur fahren wir diese Strecke durch die schwedische Pampa. Der erste Campingplatz den wir anlaufen hat auch eine freie Hütte. Hier bleiben wir 2 Tage und genießen das gute Wetter.

Strecke 200 Km

Montag, 2. Juli 2012

Filmchen

video
video

Von Ärjang nach Mora

Sind heute von Ärjang nach Mora gefahren. Die Strecke war nicht besonders interessant, eigentlich ist nichts erwähnenswertes passiert. Am morgen haben wir noch ein paar Schauer abbekommen, aber ab Mittag wurde das Wetter immer besser. Hier in Mora schient tatsächliche die Sonne und es ist angenehm warm (machmal hat der Wetterbericht sogar Recht).

Strecke 323 Km


Sonntag, 1. Juli 2012

Planänderung

Angesichts der Preise auf Gotland (einfache Hütte ohne alles nicht unter 120€ die Nacht) und des Wetters auf Gotland und Öland (ab Mittwoch nur Regen) haben wir unseren Plan gerändert. Morgen fahren wir wieder in Richtung Norden nach Mora und von dort wollen wir dann weiter an die nördliche Ostseeküste oberhalb von Stockholm. Dort soll das Wetter laut Vorhersage die ganz nächste Woche trocken und sonnig sein, mal schauen ob das stimmt...

Von Gol nach Ärjang (Schweden)

Es war eine recht unspektakuläre Fahrt, nur größere Strassen, mit mehr oder weniger viel Verkehr und zumindest bis auf die letzten 50 km auch weitegehend trocken. Das einzig Erwähnenswerte war, dass wir bei einem Tankstopp von einer asiatischen Reisegruppe ausgiebig fotogafiert worden sind.
Ausserdem haben uns unsere Navis einmal quer durch Oslo navigiert, kamen sogar an der Colorline-Fähre vorbei...
Hier in Ärjang bleiben wir 2 Tage, was angesichts des heutigen Wetters auch sinnvoll ist (Dauerregen)


Strecke 333 Km


Freitag, 29. Juni 2012

Über die Hardangervidda Hochebene

Kalt war es, jede Menge Schnee aber zumindest trocken. Der Himmel war bedeckt, der Regen kam erst später. Deshalb haben wir in Gol gestoppt und ein Luxusappartment gemietet. Fahren morgen nach Schweden, da hoffen wir auf besseres Wetter.



Strecke 137 Km
Höhenprofil

Donnerstag, 28. Juni 2012

Fahren bei Sonnenschein

Heute den ganzen Tag Sonnenschein und wunderbares Motorradwetter. Sind vom Preikestolen nach Eidfjord gefahren. Hier lassen wir den Abend nun vor unsere Hütte bei ca. 20° ausklingen. Mal schauen ob wir uns das Fussballspiel per Livestream reinziehn oder gegenüber vom Campingplatz in das Restasurant gehen (dort wird das Spiel auf einem großen Fernseher gezeigt)

Strecke 292 Km

Mittwoch, 27. Juni 2012

Der Tag am Preikestolen

Wie zu erwarten, haben auch wir dieses Mal gutes Wetter. Am Morgen war der Himmel zwar noch bedeckt, aber als wir zu unserer Wanderung um 9:30 aufbrechen reißt er Himmel auf und die Sonne scheint zwischen einigen weissen Wolken. Der Aufstieg in den folgenden fast zwei Stunden ist soweit ok, nur Kerstin hat jetzt die Erkältung von Sebastian übernommen und fühlt sich nicht besonders fit. Oben angekommen haben wir dann auch einen super Blick auf den Lysefjord. Der folgende Abstieg ist etwas nerviger, weil uns jetzt die Menschenmassen entgegenkommen und der oftmal schmale Pfad uns dann zu mehr oder weniger sinnvollen Ausweichmanöver zwingt. Kurz vor 14:00 sind wir dann auch zurück und erholen uns unter der Mittagssonne. Der Rest des Tages nuzten wir zum "sinnvollen Nichtstun".


Wir sind oben

Auf dem Preikestolen



Dienstag, 26. Juni 2012

Von Egersund zum Preikestolen

Wie üblich nach dem Frühstück gestartet, Wetter ist ok bedeckt aber trocken. Wir fahren über kleinere Straßen nach stavanger sehr nette Strecke direkt am Meer. In stavanger schauen wir uns noch die Stadt an und Essen dort eine grössere Kleinigkeit (amerikanisch ). Dann geht es weiter zum preikestolen . Dort beziehen wir dann unser riesiges Zimmer
Immer noch kein Regen ...


Strecke 130 Km

Kultur


Montag, 25. Juni 2012

Von Frederikshavn nach Egersund

Heute morgen wieder mal Regen und das schon vor 7:00, den wir wollen um 8:00 starten, damit wir rechtzeitig in Hirtshals an der Fähre sind. Nach kurzen Frühstück (mit frischen Brötchen), beladen wir die Motorräder im strömenden Regen  und dieser Regen verfolgt uns bis Hirtshals. Das Einchecken an der Fähre geht problemlos, wenn auch ein Autofahrer vor uns den ganzen Verkehr erst einmal aufhält und erst nach 5 Minuten endlich zur Seite fährt, wahrscheinleich hatte er Tickets für die Colorline.
Die Fahrt über die Nordsee war ein wenig unruhig und dauerte wegen des Windes eine Viertelstunde länger.
Aber das haben wir gerne in Kauf genommen, denn so wurden wir in Norwegen mit Sonnenschein empfangen. Die weitere Fahrt war recht angenehm auch wenn auf der E39 recht viel Verkehr hatten.

video
Der erste Campingplatz den wir in Egersund angelaufen haben hatte auch eine freie Hütte, so dass wir hier den Abend ruhig ausklingen lassen.


Strecke 364 Km davon 120 Fähre

Egersund

Angekommen


Sonntag, 24. Juni 2012

Ruhetag

Heute ist ein Ruhetag, zum Glück... Das Wetter überzeugt nicht wirklich, dichte Wolken und immer wieder Regen. So lassen wir den lieben Gott eine guten Mann sein und schauen uns ein wenig die Umgebung vom Campingplatz an. Der Palmenstrand liegt verlassen da, niemand badet, bis auf, einen dänische Eisbadeclub, die vergnügen sich im Wasser. Ein der Damen erzählt uns später, dass sie hier jeden Tag Baden gehen, im Sommer wie im Winter heute hat das Wsser ca.13°.


Sebastian kuriert derweil seine Erkältung aus. Wir hoffen, dass das Wetter morgen besser ist, denn um 10:00 geht unsere Fähre von Hirtshals nach  Kristiansand in Norwegen, d.h. wir müssen früh auftsehen.

Samstag, 23. Juni 2012

Erste Etappe geschafft

Die erste Etappe haben wir hinter uns. Wir sind heute morgen um 8:30 bei strahlenden Sonnenschein gestartet, so muss es doch sein, dachten wir. Wegen des zu erwartenden Reiseverkehrs sind wir nicht die A7 gefahren sind sondern die A23.Ziemliche Juckelei, aber um ca 10:45 waren wir an der dänischen Grenze. Die Wolken hatten sich inzwischen zur einer dichten dunklen Wolkendecke verdichte und kurz hinter der Grenze fing es an zu Regnen. Also anhalten Regenjacken anziehen, ist ja noch "heller Regen".
20 km wurde aus dem ´hellen Regen wieder mal ein Wolkenbruch. Also noch mal anhalten und in die die Regenhosen quälen. Und weiter gehts. Ca. 13:30 haben wir dann unser Zwischenzeiel Vejers Strand erreicht, und wie verabredet war Sebastin auch schon da. Nach einem ausgiebigen Mittagessen sind wir dann zu dritt weiter in Richtung Frederikshavn. Es hängen zwar dicke Wolken am Himmel aber es ist zumindest trocken. Die weitere Fahrt ist ziemlich langweilig und ohne besondere Vorkommnisse. Gegen 18:00 haben wird den Campingplatz in Frederikshavn erreicht und die gebuchte Hütte bezogen...

618 km
Gestartet   8:30
Ankunft  18:00

Beladen

Alles untergebracht lastesel...



Freitag, 22. Juni 2012

Samstag, 16. Juni 2012

Der ultimative Norwegen-Test

heute hat sich die Vorhut auf den Weg gemacht. Sebastian hat sich heute auf den Weg nach Dänemark gemacht und wir haben ihn bis zur dänischen Grenze begleitet.

Auf den Rückweg haben wir dann den ultimativen Norwegen-Test gemacht... fast 100 Km im strömenden Regen mit Gewitter und allen was dazugehört...
Wir können es noch!!!
video

Mittwoch, 13. Juni 2012

Die geplante Strecke

Die Strecke ist geplant, je nach Wetterlage kann es aber noch Abweichungen geben...
Start ist auf jeden Fall der 23 Juni. An diesem Tag werden wir Sebastian in Dänemark einsammeln. Die Überfahrt nach Norwegen ist 25. Juni gebucht.

Die Mopeds sind bereit

Unsere Mopeds sind für die Tour bereit. Inspektionen sind gemacht und neue "Füße" haben sie dank Motorrad-Technik-Hamburg auch.

Die Tour kann beginnnen...